SG1982 gründete Bernhard Sorgatz ein Unternehmen für die Entsorgung von Schrott und Altmetallen. Im Laufe der Jahre entstand ein Überangebot von Schrottentsorgungsunternehmen auf dem Markt, so dass eine Umorientierung notwendig wurde.

1990 wurde das Unternehmen Sorgatz Dienstleistungen gegründet, das als Aufgabengebiet die Demontage und Entsorgung von Heizungs- und Sanitäranlagen hat. Bestehende Kontakte aus der Schrottentsorgung erwiesen sich bei den ersten Schritten als sehr hilfreich.

Sehr schnell erkannten viele Firmen den Vorteil, die Demontage und Entsorgung nicht mehr selbst durchführen zu müssen. Die Beschädigung und Verschmutzung von Fahrzeugen und Material konnte so auf ein Minimum reduziert werden. Monteure können effektiver und zielgerichteter eingesetzt werden.

Durch ausgiebige Werbung und unsere schnelle und saubere Arbeit greifen bereits 10% (mit wachsender Steigerung) aller Heizungs-, Sanitär- und Haustechnik-Firmen aus dem Berliner Raum auf unsere Dienste zurück.

Seit 2004 sind die Schrottpreise wieder auf dem Stand der achtziger Jahre und dies hatte zur Folge, dass immer mehr Demontage Unternehmen auftauchten. Diese konnten zwar mit unserer Qualitätsarbeit nicht mithalten aber das war letztendlich egal, denn der Preis war das was zählt.

Als dann Anfang 2006 durch den harten Winter dann auch noch 2 total tote Monate kamen, gab es nur noch den Weg einer Umorientierung. Die 2003 gegründete Sorgatz Dienstleistungen GmbH wurde am 27.04.2006 komplett verkauft und ein neues Unternehmen gegründet.

Das Unternehmen Sorgatz Dienstleistungs-Büro für Arbeits- und Gesundheitsschutz Demontagen und Gefahrstoffsanierung nahm zum 02.05.2006 die Tätigkeit auf. 
Durch Koordination und Kooperation mit 3 weiteren Schadstoffsanierungs-Unternehmen ist es nun möglich mit weniger kostenintensives eigenes Personal wieder die gleiche Qualitätsarbeit anzubieten. Und vor allem wieder Gewinne zu machen.

Zum 31.12.2011 entschied sich Herr Sorgatz aus gesundheitlichen Gründen dieses Unternehmen mit alle Geschäftsanteilen ab zu geben und nur noch als Betriebsleiter zu fungieren.

Da der Name erhalten bleiben sollte ging das nur mit einer GmbH.

Zum 14.12.2011 wurde die Sorgatz Dienstleistungs-Büro für Arbeits- und Gesundheitsschutz, Demontage und Gefahrstoffsanierung UG (haftungsbeschränkt) gegründet. Die UG wurde dann am 31.01.2012 in die GmbH gewandelt.

Das Einzelunternehmen Sorgatz Dienstleistungs-Büro das am 02.05.2006 gegründet wurde stellte dann zum 31.12.2011 die Arbeiten ein und wurde abgemeldet.

Es stellte sich sehr schnell heraus, dass diese Entscheidung falsch war, da der neue Mann nicht geeignet war, die Interessen von Herrn Sorgatz weiter zu führen, wie dies bis dato war.

Aus diesem Grund entschied sich Herr Sorgatz zum Ende Oktober als die Strangsanierung der beiden Baufelder im Märkischen Viertel beendet waren wieder alleine weiter zu machen.

 uep

Im Juni 2015 wurde die UEP-Berlin UG (haftungsbeschränkt) gegründet, die als Ergänzung zu der GmbH laufen sollte. Hier wurde Herr Benjamin Schulz, der auch der Bauleiter der GmbH war als Geschäftsführer eingesetzt.

Ende Oktober wurde dann die GmbH geschlossen und nur noch mit der UEP-Berlin UG weiter gemacht.

Wir bedanken uns bei allen Unternehmen, die uns trotz der Schwierigkeiten die Treue gehalten haben.